TSV 1894 Kusterdingen e.V.

Pamela trotz Hundebiss in der Erfolgsspur

Beim zweiten Lauf zur Göppinger Winterlaufserie herrschten im „Bürgerhölzle“ frische 2 Grad auf überwiegend leicht schneebedeckter Strecke, mit eisglatten Stellen. Im 10 Kilometer Hauptlauf mussten von Pamela Veith und Andreas Ordenbach wie immer zwei hügelige Runden à 5 Kilometer durch den Wald absolviert werden.
„Ich ging es verhalten an, wollte nicht stürzen. Zudem hatte ich eine Woche lang kein Training wegen einer Verletzung durch einen Hundebiss. Nicht zu laufen wäre schlecht gewesen, dann wäre die Serie geplatzt. Außerdem war nur eine Hand verletzt, und die Wunde war durch einen Verband und die Handschuhe geschützt. Es hat funktioniert, nur das Tempo war nicht das, was meiner normalen Leistung entspricht. So kam ich eben zwei Minuten langsamer als beim ersten Lauf nach 47:34 Minuten als achte Frau und Erste der Klasse W50 ins Ziel“.
Andreas kam nach 53:08 Minuten als Fünfter der Klasse M60 ins Ziel und war sogar 20 Sekunden schneller als beim ersten Lauf.